Neuigkeiten

26.04.2018, 19:00 Uhr | cb/js
Roseneck-Gespräch mit Kevin Kühnert
Juso-Chef trifft auf CDU-Basis
Haben die Volksparteien in Deutschland noch Zukunft? Dies stand im Fokus des Gesprächsabends mit dem Bundesvorsitzenden der SPD-Nachwuchsorganisation Jusos Kevin Kühnert. Nicht in allen Fragen war man sich einig. 
Wiener Conditorei, Roseneck -

Auf Einladung unseres Ortsvorsitzenden Christoph Brzezinski und des ehemaligen Schmargendorfer CDU-Abgeordnetenhauskandidaten Lukas Krieger kam es beim zweiten "Roseneck-Gespräch" durchaus zu kontroversen Diskussionen. Selbstverständlich blieb man aber zu jeder Zeit respektvoll und freundlich. Kühnert, Kopf und Gesicht der Juso-Kampagne gegen die Neuauflage der Großen Koalition, gab interessante Einblicke in das Innenleben der SPD und schilderte aus seiner Sicht die Gründe für die dramatische Entwicklung der Partei.

An diesem Abend am Roseneck bestand der Konsens in der Feststellung, die Volksparteien hätten ihre Profile zu schärfen. Sie müssten in Abgrenzung vom Regierungsgeschäft in der GroKo deutlich machen, wie ihrer grundsätzliche Haltung zu den Themen ist. Nur so könne es gelingen, das Modell "Volkspartei" in Deutschland zu verteidigen.